Heute morgen hiess es erstmal Auto ausbuddeln. Nachts hatte es bis runter ins Tal gut geschneit – total sind sicherlich 30cm Neuschnee runtergekommen. Trotz bedecktem Himmel und anhaltendem Schneefall freuten wir uns auf den Skitag. Für den Einstieg ins Skigebiet Flachau-Wagrain hatten wir uns für die Grafenberg-Gondel in Wagrain entschieden. Nach dem gestrigen Schnee-Abenteuer wurde es heute Morgen nicht besser: Die Strasse nach Wagrain war nicht schwarz-geräumt und die Autofahrt mal wieder eine Herausforderung (sagt die Beifahrerin).

Gut in Wagrain angekommen, ging es direkt den Berg hoch und mit der Verbindungsbahn „G-Link“ rüber nach Flachau. Der Weltcup Hang am anderen Ende des Skigebiets war unser erstes Ziel. Die ersten Abfahrten waren vielversprechend. Trotz anhaltendem Schneefall und Wind in Gipfelnähe war die Sicht erstaunlich gut und der Schnee zwar schwer, aber trotzdem gut befahrbar. So nahmen wir einige Talabfahrten mit auf dem Weg zur „Hermann Maier Weltcup Strecke“. Diese war dann erstaunlich kurz, aber hier wird ja auch „nur“ ein Nachtslalom ausgetragen. Das Skigebiet von Flachau besteht überwiegend aus eher flachen Pisten und daher entschlossen wir uns kurz vor dem Mittag den „G-Link“ wieder zurück zu nehmen in den zweiten Teil des Skigebiets nach Wagrain, Alpendorf und St Johann.

Dort angekommen klarte es zunehmend auf und die Sonne schaffte es die Wolken zu vertreiben. Wir erkundeten die weiteren Pisten und entdeckten dabei einen Schlepplift in einem Seitenkessel mit spannenden schwarzen Pisten und viel Ruhe abseits der doch mit Gruppen gut gefüllten Pisten. Zusammen mit der Sonne, dem Powder und der Buckelpiste ein perfekter Ort – was will man mehr?

Das Skigebiet Flachau Wagraein, eigentlich Snow Space Salzburg, hat uns heute sehr überzeugt: Viele Pisten liegen zwischen Bäumen und es geht zwischen einzelnen Kuppen und Berggipfeln hindurch. Landschaftlich total überzeugend. Aber da es relativ flach gelegen ist, haben wir grosses Glück mit dem Neuschnee gehabt, der ebenso zu einem perfekten Skitag beigetragen hat. So ein Tag wie heute – das ist Genuss beim Skifahren! Ein perfekter Abschluss für den ersten Teil der Reise. Nun geht es ans Kofferpacken, da es das Wochenende über nach Hause geht – zur Erholung (vor allem der Beine) und um Hochzeit mit Freunden zu feiern 🙂

Offene Anlagen Alle, bis auf…
Geschlossene Anlagen Top Liner Mulde
Offene Pisten Alle, bis auf…
Geschlossene Pisten Pisten am obengenannten geschlossenen Lift
Must do Schwarze Pisten am Stegbachlift
Hermann Meier Weltcuppiste
Links Website
Pistenplan
Gesamtbewertung 4/5